Blume
Blume Positive
Eigenschaften
Blume
Blume FAQ
Blume
Blume Kontakt/
Impressum
Blume Werkstatt
Blume
Blume
Blume
 
Pflanzenöl-Motorentechnik


Was bedeutet Fahren mit Salatöl?


Mit einem einmaligen thermopunktuellen Verbrennungsverfahren, ist es möglich, Seriendieselmotoren auf Pflanzenölbetrieb umzurüsten und weiterhin mit dem Serientank zu fahren. Keine Schalter, An-, Um- oder Sonderbauten sind nötig. Auch kein zweiter Tank.
Dieses Verfahren wurde in über 20 Jahren Entwicklungszeit geschaffen und verfeinert. Die Änderungen erstrecken sich auf die Gemischbildung, sowie auf das gesamte Krafstoffsystem. Außerdem wird der Verbrennungsverlauf durch konstruktive Maßnahmen den Erfordernissen des Pflanzenöles angepaßt.

Welche Vorteile hat ein Pflanzenölfahrzeug?

... laufende Betriebskosten reduzieren sich drastisch
... umweltfreundliches fahren
... schont die Erdölressourcen
... 100% biologisch abbaubar
... Förderung der Landwirtschaft
... zum Tanken für zuhause geeignet (z.B. 1000 Ltr. Container)
... problemlose Lagerung ohne weitere Auflagen möglich
... sinnvoller als Biodiesel - kein Anfressen der Dichtungen auf Dauer

Pflanzenölbetrieb contra erhöhte Krebsgefahr - unsere Stellungnahme zu diesem Thema

Sind die Abgasemmisionen von pflanzenölbetriebenen Dieselmotoren krebserregend?
Berichte eines öffentlich rechtlichen Fernsehsenders über eine 10-fach höhere Krebsgefahr sind u.U. falsch!
Aktuelle Messreichen einer Hochschule deuten auf KEINE erhöhte Krebsgefahr hin, wenn fach- und sachgerecht umgerüstet wird!


Laut Fernsehbericht haben Untersuchungen einer Fachhochschule ergeben, daß die Abgase mit Pflanzenöl betriebenen Fahrzeugen eine 10-fach höhere Schadstoffbelastung aufweisen. Die Wissenschaft geht daher von einer 10-fach höheren Krebsgefahr für den menschlichen Körper aus.
Nachforschungen ergaben, dass diese Messreihen unter ungünstigen Rahmenbedingungen (Steuergerätemodifikation, Anpassung einzelner Bauteile) durchgführt worden sind. So war der Motor nicht oder nur unzureichend umgerüstet worden. Auch wurde dieser im unteren Drehzahlbereich betrieben, was eine schlechte und unvollständige Verbrennung noch unterstützt. Das wird durch die hohen Restemissionen der Abgasanalyse belegt. Somit können sich weiterführende chemische Reaktionen im Abgas bilden, die dann zu erhöhrten Krebsrisiken führen können.
Wird ein Dieselmotor jedoch mit einer professionellen Umrüstung, wie wir dies bereits seit Jahren vornehmen, betrieben, ist die Verbrennung sowohl mit konventionellem Dieselkraftstoff, als auch mit Pflanzenöl vollständig und "sauber"! Die Abgasemissionen sind nach einem fachgerechten Umbau durch uns, im Betrieb mit Pflanzenöl oder sogar mit herkömmlichen Dieselkraftstoff u.U. besser. Der Ausstoß weiterer chemischer Bestandteile, die das Krebsrisiko erhöhen, werden sehr unwahrscheinlich.